Pressemitteilungen der VIGOUR GmbH

Willkommen im Pressebereich von VIGOUR. Auf diesen Seiten finden Sie Pressemitteilungen und Fotomotive für Ihre Berichterstattung aus verschiedenen Themenbereichen. Die Daten erhalten Sie bequem per Download.

Produktwelten clever kombiniert

Produkt-Premiere bei der SHK Essen. VIGOUR stellt in den Messehallen erstmals den Relaunch der komplett erneuerten Designlinie clivia vor. Unter dem Motto "Clever kombiniert" sorgt der Hersteller damit ab Mai 2020 für besondere Akzente. Darüber hinaus gibt VIGOUR dem Begriff Rampenlicht eine ganz neue Bedeutung. 

Das Motto der Designlinie clivia: "Clever kombiniert". Ein Slogan, den VIGOUR mit Leben füllt. "Die Designidee war die Gestaltung eines Gesamtbades im unteren Preissegment mit einem harmonischen Design, das sich in allen Produkten wiederfindet", verrät Designer Michael Stein. Eine komplette Designlinie aus einem Guss – nach derby, white und VIGOUR vogue schafft VIGOUR auch bei clivia eine bis ins Detail abgestimmte einheitliche Optik im Bad. 

Bei der SHK Essen untermauert VIGOUR zudem seine Stärke als Marke für das ganze Bad. Mit VIGOUR individual Licht bietet der Hersteller zu jeder Designlinie die ideale Leuchte. Je nach gewünschter Lichtcharakteristik und abgestimmt auf die jeweilige Einrichtung. Alle Leuchten sind in den Grundfarben weiß und schwarz sowie hochwertiger Chrom-Optik erhältlich. VIGOUR individual Licht setzt die Badprodukte gekonnt in Szene. 

VIGOUR liefert sämtliche Badprodukte aus einer Hand. Die Fachbesucher erleben in Essen die gesamte Palette der Designlinien am Beispiel ausgewählter Produkte. Darunter die Designlinie white mit ihren neuen Badmöbeln. VIGOUR ergänzte das Sortiment 2019 um zusätzliche Farben, Fronten und Formen. Der Relaunch reicht vom neuen TipOn-Mechanismus zum Öffnen der Schubladen über die noch bessere Ausleuchtung der Spiegelschränke bis hin zum Doppelhochschrank in einer Breite von 80 Zentimetern. 

Live vor Ort zeigt VIGOUR auch die im vergangenen Jahr eingeführte Designlinie VIGOUR vogue. Die Besucher erleben dabei etwa die mit dem Red Dot Award 2019 ausgezeichnete freistehende asymmetrische Wanne und die mit dem "German Design Award" prämierten Badmöbel. 

weiterlesen

VIGOUR jetzt auch bei Pinterest

Ob Rezepte, Basteltipps oder Wohnungseinrichtung – auf der Suche nach neuen Inspirationen hat sich die Plattform Pinterest in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten Quellen entwickelt. Pinterest-Nutzer sind in erster Linie auf der Suche nach Trends und Inspirationen. Die liefert VIGOUR jetzt rund um das Thema Bad.

Das Prinzip von Pinterest ist dabei schnell erklärt: Auf virtuellen Pinnwänden können registrierte User Ideen zu verschiedenen Themen sammeln und diese – auf Wunsch – auch mit anderen Nutzern teilen. Bereits jetzt bietet VIGOUR, die „Fachhandwerksmarke des Jahres“, Einblicke in die verschiedenen Designlinien sowie spannende Service-Themen. Wer in Zukunft in puncto Badezimmer-Trends stets up to date sein will und keine VIGOUR-Pins verpassen möchte, meldet sich bei Pinterest an und abonniert den VIGOUR-Kanal oder wahlweise die für ihn relevanten Pinnwände.

Noch einfacher lässt sich Pinterest übrigens über die App nutzen. Diese kann sowohl für Android- als auch iOS-Systeme kostenlos im jeweiligen Store heruntergeladen werden:

APP-DOWNLOAD:

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pinterest&hl=de

App-Download: iOS:https://apps.apple.com/de/app/pinterest/id429047995

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: “Neben unserer Website und unseren Auftritten bei Facebook und Instagram bietet VIGOUR mit Pinterest jetzt Inspiration auf einer weiteren beliebten Ideenplattform. Das Fachhandwerk kann Pinterest als Beratungswerkzeug nutzen, um das Thema Bad und die Lösungen von VIGOUR auf etwas andere Art vorzustellen. Sicher ist: Mit VIGOUR führt der Weg zum neuen Bad immer über das Fachhandwerk.“

weiterlesen

Weltneuheit: Pendel- und Faltpendeltüren individual 3.0 Die erste Duschabtrennung für alle Böden, alle Größen, alle Nischen

Die neuen Pendel- und Faltpendeltüren individual 3.0 von VIGOUR schaffen höchste Flexibilität auf der Baustelle. Eine für alle. Für alle Böden, alle Größen und alle Nischen. Mit diesem Multitalent am Lager ist der Fachhandwerksbetrieb im Bereich der Duschabtrennungen für alles gewappnet. Einfaches Arbeiten, mehr Sicherheit, exaktes Ergebnis.

Beim Betreten der Baustelle wartet auf den Fachhandwerker immer wieder eine Überraschung. Andere Maße, schräge Wände, unvorhergesehene Ereignisse, auf die dann spontan reagiert werden muss. Mit den Pendel- und Faltpendeltüren VIGOUR individual 3.0 sind die „Frauen und Männer vom Fach“ auf alles vorbereitet – diese Duschabtrennung rückt alles gerade. Das Profildesign: flach, markant, modern und sicher. Werkseitige Langlöcher ersparen aufwändige Bohrarbeiten bei der Einstellung des Wandprofils. Sollte am Ende doch noch nicht alles sitzen, kann der Fachhandwerker stufenlos nachjustieren. So einfach ist millimetergenaue Arbeit. Kurz noch von außen silikonieren, schon ist die Montage beendet.

Vorbei die Zeiten, in denen das Fachhandwerk stets zwei verschiedene Duschabtrennungen bestellen und am Lager halten musste. Dank ihres multifunktionalen Verstellbereichs bietet die Duschabtrennung EINE Lösung für die Wannen- UND die Bodenmontage. Das spart Zeit, Geld und sorgt auf der Baustelle stets für passende Lösungen. Einfach zwischen der Profileinstellung KLEIN für die Montage auf Duschwannen und der Profileinstellung GROß für Bodenmontage wählen, schon überzeugt das Fachhandwerk als Profi für sämtliche Fälle. Dank des zusätzlichen, im Türdrehprofil versteckten Verstellbereichs für das 6 mm starke Glas, eignen sich die Pendel- und Faltpendeltüren für alle Einbausituationen. Ermöglichen sie damit doch einen Verstellbereich noch über 25 Millimeter hinaus. Die zusätzliche Verstellung von +/-25 mm hat dabei keinen Einfluss auf die sichtbare Profilbreite.

Funktional überzeugend und optisch einladend: Die mit der schützenden PflegePlus-Beschichtung ausgestattete Duschabtrennung, deren spezielle Veredelung Wassertropfen abperlen lässt und Ablagerungen vorbeugt, überzeugt durch ein harmonisches Gesamtbild. Auch dank der Designblende, die sowohl die Verstellschrauben als auch die wandseitige Silikonierung verdeckt.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Unsere Pendel- und Faltpendeltüren VIGOUR individual eignen sich für Nischen und Ecklösungen. Für alle Duschgrößen. Für alle Böden. Die stufenlose Maßanpassung der Nischentüren mit ihrem Verstellbereich bis 100mm ermöglicht auch auf kleinster Fläche eine Montage von 0 auf 100 in wenigen Minuten. Diese Weltneuheit bietet dem Fachhandwerk ganz neue Möglichkeiten.“

Alle Informationen finden Sie auch im Montagefilm zur Weltneuheit von VIGOUR: https://www.youtube.com/watch?v=aGp6x6x4KRM

weiterlesen

Badmöbel von VIGOUR vogue: "Winner" beim "German Design Award 2020"

Große Freude bei VIGOUR! Die Jury des renommierten „German Design Awards“ hat die Badmöbel der Designlinie VIGOUR vogue mit dem Prädikat „Winner“ ausgezeichnet. Nach dem "Red Dot Award" für die freistehende asymmetrische Wanne überzeugten die Produkte von VIGOUR vogue nun eine weitere Design-Jury.

Flexibilität ist Trumpf! Die Badmöbel von VIGOUR vogue bestehen aus einem modularen System, erhältlich in unterschiedliche Größen, Längen, Höhen, Farben sowie mit verschiedenen Schubfachhöhen. Ganz nach individueller Raumsituation und Vorliebe kann der Fachhandwerker die Produkte im Sinne seiner Kunden miteinander kombinieren.

Neben Waschtischmöbeln bietet die Designlinie Vitrinen, Hoch- und Halbhochschränke sowie Regale und Sideboards und spielt damit die gesamte Klaviatur der Badmöbelgestaltung. Wahlweise können mit „shine“ horizontale, umlaufende Lichtleisten in die Möbel integriert werden. Sie dienen als dekoratives Element und erzeugen eine angenehme Raumatmosphäre. Die Lichtfarbe lässt sich über einen Touchscreen steuern.

In der Jury-Begründung heißt es: „Das modulare System präsentiert sich mit klaren, geraden Linien, schönen Oberflächen und perfekt ausbalancierten Proportionen. Ein schickes, vielseitiges Design, das nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional und technisch überzeugt.“

Der preisgekrönte Designer Michael Stein legte bei der Gestaltung einen bewussten Akzent auf die Beleuchtung: „Wesentliches Gestaltungselement sind die Lichtleisten, die eine edle Atmosphäre schaffen. Gleichzeitig erfüllen sie – durch ihre gezielte Anordnung – mit der Ausleuchtung der Innenräume eine ganz funktionale Aufgabe.“

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf betont: „Das Urteil dieser renommierten Jury freut uns natürlich sehr. Das Design von VIGOUR vogue verkörpert das gewisse Extra im Bad und erfüllt damit höchste Ansprüche.“

weiterlesen

white: Badmöbel mit neuen Farben, Fronten und Formen

Aufgemöbelt: VIGOUR hat seine Badmöbel der Designlinie white um zusätzliche Farben, Fronten und Formen ergänzt und bietet dem Fachhandwerk damit weitere Möglichkeiten für die individuelle Badgestaltung. Der Relaunch reicht vom neuen TipOn-Mechanismus zum Öffnen der Schubladen über die noch bessere Ausleuchtung der Spiegelschränke bis hin zum eleganten Doppelhochschrank in einer Breite von 80 Zentimetern.

Im Neubau von Ein- bis Dreifamilienhäusern und bei hochpreisigen Wohnungen wird dem Badezimmer heutzutage mehr Raum zugestanden. Aber auch kleinere Bäder und Bestandsbäder sollen zunehmend als Familienplatz und Wohlfühloase dienen. VIGOUR greift diesen Trend mit der Designlinie white auf. white bietet sämtliche Produkte für den Lebensraum Bad aus einer Hand. Dabei sind jegliche Details optisch genau aufeinander abgestimmt und bilden eine Designsprache, die sich über alle Produktgruppen erstreckt.

Einer ganz auf die individuellen Bedürfnisse ausgelegten Möblierung, die einen hohen Komfort und zugleich versteckte Besonderheiten verspricht, kommt eine grundlegende Bedeutung zu. Bei der Designlinie white erweitert VIGOUR die bereits umfangreiche Palette an Dekorfarben um Anthrazit matt, Vulkaneiche, Wintereiche und Steingrau. Platten, Front, Korpus und Akzentdekor sind dabei in vielen Fällen frei wählbar – Kunden können sich ihre Badmöbel also ganz nach ihren individuellen Wünschen zusammenstellen.

Neue, schlanke Mineralgusswaschtische ergänzen das Sortiment, unter anderem auch ein Kompakt-Waschtisch mit einer Breite von 60 und einer Tiefe von 41 Zentimetern für besonders kleine Bäder. Zusätzliche Gestaltungsfreiheit schafft die Option, neben offenen Fächern bei den Badmöbeln auch geschlossene Fronten zu wählen. Highboards und der Doppelhochschrank sorgen für optische Aufmerksamkeit und zusätzlichen Stauraum. Hinter jede Tür kann zudem optional  eine Doppelsteckdose integriert werden.

white schafft zusätzliche Klarheit und hebt dank vergrößertem Lichtaustritt bei den Spiegelschränken die Ausleuchtung auf ein neues Level. Und das energiesparend. Das Energieeffizienzlabel liegt jedem Schrank mit Beleuchtung automatisch bei. Ein weiteres Plus für den Fachhandwerker bei seinem Kunden.

Neues Möbelwaschtisch-Sortiment mit protectPLUS

Im Zuge des Relaunches hat VIGOUR innerhalb der Designlinie white ein komplett neues Möbelwaschtischsortiment  eingeführt. Neben einem breiten Keramikprogramm bietet VIGOUR bei white jetzt auch die komplette Range vom 60er Waschtisch bis zum 1,40 Meter breiten Doppelwaschtisch aus Mineralguss. Die Waschtische zeichnen sich mit protectPLUS durch ein besonders widerstandsfähiges Obermaterial aus. Die Materialstruktur mit einer modifizierten Polymerbasis schützt auch gegen kleinste Beschädigungen und lässt das Produkt jahrelang glänzen. Dank der speziellen Struktur des Gelcoats mit Mikropartikeln hält der Möbelwaschtisch aus Mineralguss den Belastungen des Alltags jederzeit stand. protectPLUS ist bis zu 40 Prozent widerstandsfähiger gegen Abrieb als vergleichbare Standard-Mineralgussbecken.

weiterlesen

Kalender 2020: VIGOUR zeigt die schönsten Seiten Mallorcas

Glitzerndes Meer, traumhafte Buchten und entspannende Salsa-Klänge: Für das Foto-Shooting des Kalenders 2020 flog VIGOUR diesmal auf die Lieblingsinsel der Deutschen. Auf 13 Seiten zeigt VIGOUR darin die schönsten Seiten Mallorcas.

 

Setzte VIGOUR in den vergangenen Jahren bewusst auf einen Bruch zwischen Produkt und Platzierung, liegt der Fokus diesmal auf Harmonie und der Faszination Wasser als verbindendes Element. Mittelmeer trifft Duschbrause, Mallorcas Berge die freistehende Badewanne. Für das Jahr 2018 fand das Shooting vor heimeliger Bergwelt statt, 2019 in einer Essener Zeche, für das kommende Jahr heißt es: „Viva Mallorca!“ Motiv für Motiv versprüht Urlaubsgefühl und die unvergleichliche Atmosphäre der Baleareninsel, auf der die neuesten VIGOUR-Produkte passend platziert wurden.

 

Auf das Fachhandwerk warten zwölf Monatsmotive und ein einladendes Titelbild voller prickelnder Ausblicke und einmal mehr ein faszinierendes Paket virtueller Einblicke. Mit Augmented Reality erwarten den Kalender-Fan digitale Informationen und Videos. Über die kostenlose App Raumtänzer kommt Bewegung in die Kalenderbilder, und es können darüber hinaus alle Informationen zum jeweiligen VIGOUR-Produkt aufgerufen werden. Einfach die App herunterladen, öffnen, das Smartphone parallel vor den Kalender halten, dann die Seite scannen und sich überraschen lassen. Die virtuelle Erlebnisreise ist auch in diesem Jahr das i-Tüpfelchen des wohl begehrtesten Kalenders für das Fachhandwerk.

 

Aufsatzschale, Armatur und freistehende Wanne – schon das Shooting lieferte emotionale, elegante und entspannte Momente. Das Making-of-Video finden Sie über folgenden Link: https://www.youtube.com/watch?v=LYcGNoAUjhI&feature=youtu.be

 

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Mallorca bietet mit seiner Schönheit und Vielfalt viel mehr als den perfekten Urlaubsort, sondern auch eine wunderbare Kulisse für unsere Designlinien, in der wir die Models optimal einbinden konnten. Das Ambiente war schlichtweg beeindruckend. Wir holen mit dem Kalender ein Stück Urlaub in die Betriebe des Fachhandwerks.“

weiterlesen

protectPLUS: Obermaterial für ein Plus an Sicherheit

Kurz nicht aufgepasst, schon rauscht die Brause auf die Duschwanne oder der schwere Zahnputzbecher in das Waschbecken – und hinterlässt eine fiese Delle oder Absplitterung. VIGOUR sorgt bei seinen Artikeln aus Mineralguss mit einem besonders widerstandsfähigen Obermaterial vor. Der Name: protectPLUS.

Die Materialstruktur mit einer modifizierten Polymerbasis schützt auch gegen kleinste Beschädigungen und lässt das Produkt jahrelang glänzen. Dank der speziellen Rezeptur des Gelcoats mit Mikropartikeln hält das Produkt den Belastungen des Alltags jederzeit stand. protectPLUS ist 40 Prozent widerstandsfähiger gegen Abrieb als vergleichbare Standard Mineralgussbecken, schützt gegen Kratzer, Gebrauchsspuren und durch Reinigung verursachten Glanzverlust. Resistent gegen Verfärbungen, Nikotin und starke Chemikalien sowie andere haushaltsübliche Produkte wie Lippenstift, Nagellack, Buntstifte, Schuhcreme oder Tinte. protectPLUS schützt unter anderem die freistehenden Wannen aus der Designlinie VIGOUR vogue, die Möbelwaschbecken und die Aufsatzschalen, darunter auch die Doppelschale aus Mineralguss.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Wir stecken viel Zeit und Kraft in die Entwicklung unserer Designlinien. Das Ergebnis soll sich nicht nur bis zum ersten Missgeschick im Bad sehen lassen können, sondern über viele Jahre. Das Obermaterial protectPLUS leistet dafür einen elementaren Beitrag.“

weiterlesen

Designlinie VIGOUR vogue bei der Architect@work

Aller guten Dinge sind drei: VIGOUR präsentiert den Besuchern der angesehenen Fachmesse Architect@work ausgewählte Produkte der neuen Designlinie VIGOUR vogue. Nach der Messe-Premiere 2017 ist VIGOUR in diesem Jahr in Hamburg (4./5. September), München (6./7. November) und Düsseldorf (4./5. Dezember) vor Ort.

Die Messe richtet sich unter anderem an Architekten, Innenarchitekten, Designer, Einrichter, Ingenieure, Bauträger und Stadtplaner. Seit ihrem Start entwickelte sich die Architect@work stetig weiter und präsentierte bereits vor zwei Jahren Neuheiten in 14 Ländern bzw. bei 22 Veranstaltungen. Das Besondere: Hersteller müssen  sich im Vorfeld der Messe mit ihren Produkten bewerben und eine Jury überzeugen, bevor sie vor Ort ausstellen dürfen. 

Mit der Designlinie VIGOUR vogue geht VIGOUR neue Wege, schafft neue Designs und damit Exklusivität im Bad. Alle Produkte stammen aus einer Designfeder, sind damit aus einem Guss und ermöglichen im Zusammenspiel höchste Ästhetik im Bad. VIGOUR unterstreicht seine Ausnahmestellung, für größtmögliche Harmonie im Bad zu sorgen. Bei den Messen zeigt VIGOUR unter anderem die asymmetrische, freistehende Badewanne. "Außergewöhnlich" nennt Designer Michael Stein das Produkt, außergewöhnlich fand es offensichtlich auch die Jury des "Red Dot Award 2019", die VIGOUR für die 1900x1200 cm große Wanne auszeichnete. Ebenfalls bei der Architect@work: Die Doppelschale aus Mineralguss, die mit ihren Kurven und fließenden Formen ein ganz neues Design in den Markt gebracht hat.

weiterlesen

VIGOUR vogue: Die Geschichte einer Designlinie

Zwei Welten vereint wie nie zuvor: VIGOUR gelingt mit der neuen Designlinie das Zusammenspiel ästhetischer Bäder mit glamouröser Laufstegmode. Einen spannenden Einblick in den Entstehungsprozess von VIGOUR vogue liefert ein Gespräch zwischen Produktdesigner Michael Stein und Modeschöpfer Brian Rennie. Die beiden Kreativköpfe tauschen sich über Ihre Herangehensweise, die gegenseitige Inspiration und die Zielsetzung ihrer Arbeit aus. Sie eint der große Respekt für die Arbeit des Kollegen und die Begeisterung für die enge Verzahnung von Mode und Badezimmer-Interieur. Eingebunden in ein Video erzählen sie auf diesem Weg kurzweilig die Geschichte der Designlinie.

Die enge Verzahnung mit der Modewelt prägte nicht nur die Produktentwicklung der neuen Designlinie vogue von VIGOUR, sondern auch die große Auftaktveranstaltung im Februar in Berlin. Brian Rennie hatte unter dem Label „Brian Rennie for VIGOUR vogue“ eine Kollektion glamouröser Abendkleider kreiert. Im Rahmen einer großen Modenschau präsentierte der weltweit bekannte Designer die gesamte Kollektion. Wie er sich einer neuen Kollektion nähert und wie ihn die Produkte der Designlinie vogue von VIGOUR inspiriert haben, erzählt er in dem Designer-Talk.

Ein weiterer spannender Aspekt ist der des Designprozesses. Während Brian Rennie sich zunächst den Stoffen widmet, beginnt die Arbeit für Michael Stein mit Recherche, auf dessen Basis die Designziele definiert werden, beispielsweise, wie Hochwertigkeit und Präzision im Bad bestmöglich zum Ausdruck kommen. Erst danach beginnt der Designer die Produkte zu skizzieren. „Was ich toll finde, ist, dass Mode und Interieur-Design so vereint sind wie nie. Ein Bad ist heutzutage nicht nur ein Ort zum Waschen und Saubermachen, sondern zum Wohlfühlen und sich vorbereiten auf den Tag und den Abend“, betont Brian Rennie.

Das Gespräch, emotional eingebettet in die schönsten Momente der Auftaktveranstaltung, finden Sie über folgenden Link: https://www.vigour.de/video-galerie

weiterlesen

Der neue VIGOUR-Katalog: Praktisch. Informativ. Inspirierend.

Willkommen in der Welt von VIGOUR. Mit dem neuen Katalog hat VIGOUR eine praktische Verkaufshilfe für das Fachhandwerk geschaffen. 450 Seiten stark. Praktisch. Informativ. Inspirierend. Und dank Registerstanzung jetzt mit noch schnellerer Orientierung.

VIGOUR führt den Nutzer auf drei Wegen durch das neue Werk: Ob über das Inhaltsverzeichnis, die Registerstanzung oder den Designlinien-Quickfinder lassen sich die gezeigten Produkte im Katalog einfach und schnell entdecken. Ganz auf die veränderten Nutzerbedürfnisse ausgerichtet sorgen QR-Code und AR-Technik für besondere digitale Produkterlebnisse und ergänzen damit die analogen Services.

Den Kern des Katalogs bilden die Produkte. VIGOUR zeigt seine Sortimentsvielfalt und damit die unzähligen Möglichkeiten für den Fachhandwerker, exakt die individuellen Wünsche seiner Endkunden abzubilden. Produkte, Farb- und Materialvarianten klar strukturiert und aufgeteilt auf die Designlinien von one bis VIGOUR vogue schaffen ein starkes Fundament für eine erfolgreiche Beratung, die endverbraucherfreundliche Produktbenennung und die Informationen zu Werkstoffen und Beschichtungen leisten einen wichtigen Beitrag.

VIGOUR macht Lust aufs Bad. Beginnend mit der Titelseite schaffen große, einladende Stimmungsmotive und Zitate Emotionen, Skizzen und Freisteller-Motive ermöglichen den elementaren Blick ins Detail. Die neue Designlinie vogue ziert das neue Cover und eröffnet die Reise durch die Welt von VIGOUR. Einer Welt, zu der die Produktentwicklung unmittelbar dazuzählt, was die Doppelseite unter dem Titel „Von der Idee zum fertigen Produkt“ ansprechend untermauert.

Die Stärken des Katalogs auf einen Blick:

• Orientierung: Registerstanzung vereinfacht die Suche.

• Schnellsuche: Quickfinder-Inhaltsverzeichnis

• Digitaler Service: Augmented Reality (AR-Technik) an ausgewählten Produkten

• Produktvielfalt: Der Katalog bildet bewusst eine Auswahl ab, die gesamte Breite jeder Designlinie findet der Kunde im Internet. Durch die Integration von QR-Codes landet der Kunde online direkt in der richtigen Kategorie.

• Wiederkennung: Die Piktogramme im Katalog sind analog zu denen im Internet.

Das schafft Wiedererkennung und klare Orientierung.

• Struktur: Der Aufbau zeichnet sich durch klare Struktur aus. Dafür sorgt unter

anderem eine klare Aufteilung von Milieubildern und den einzelnen Produkten.

• Erlebnis: Das Design überzeugt optisch, der Umschlag ist wertig.

weiterlesen

VIGOUR vogue: VIGOUR erweckt ein Foto virtuell zum Leben

VIGOUR vogue jetzt ganz neu erleben: VIGOUR macht es mit einem interaktiven Foto auf der Webseite  vigour.de möglich. Dort erweckt VIGOUR die neue Designlinie virtuell zum Leben, lässt Bilder, Musik und Videosequenzen emotional verschmelzen.

Das sogenannte Kubikfoto schafft interaktive Welten auf Basis von Fotos und damit ein multimediales Erlebnis. „Haute Couture für das Bad. Tauchen Sie ein“ steht auf der Startseite des VIGOUR-Internetauftritts – und mit einem Klick geht sie los, die Reise durch das Badezimmer.  Untermalt vom VIGOUR vogue-Song können Besucher aus den Kategorien „Den Moment genießen“, „Kleine Geheimnisse“, „Im Rampenlicht“ oder „Maßgeschneidert“ wählen. Dahinter verbergen sich Informationstexte zur Designlinie und verschiedene Videosequenzen, unter anderem zur mit dem „Red Dot Award 2019“ ausgezeichneten freistehenden asymmetrischen Wanne.

„Mit VIGOUR vogue haben wir eine außergewöhnliche Designlinie geschaffen, die einen zentralen Fokus auf die Ästhetik legt. Die spiegelt sich in jedem einzelnen Produkt wider. Und genau die füllen wir mit dem Kubikfoto auf unserer Webseite mit Leben. Die emotionale Rundreise durch die Welt von VIGOUR vogue bietet Fachhandwerkern, Planern und Architekten ein emotionales Werkzeug und damit zusätzliche Argumente im Gespräch mit dem Endkunden“, sagt VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf.

Link zur VIGOUR-Webseite: https://www.vigour.de

weiterlesen

VIGOUR vogue gewinnt renommierten Red Dot Award 2019

VIGOUR vogue ist Haute Couture für das Bad. Entworfen und aus einem Guss entwickelt von Designer Michael Stein, hergestellt aus feinsten Materialien. Bei der großen Auftaktveranstaltung der neuen Designlinie am 19. Februar 2019 in Berlin war bereits deutlich zu spüren, dass VIGOUR vogue mit einem Höchstmaß an Ästhetik beeindruckt. Jetzt steht fest: VIGOUR vogue hat mit der freistehenden, asymmetrischen Wanne den renommierten „Red Dot Award: Product Design 2019“ gewonnen.

Einmal im Jahr kommt die Red Dot Jury entsprechend ihrer individuellen Fachgebiete zusammen, um die Gewinner zu ermitteln. Die Auszeichnung hat sich international als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für gute Gestaltung etabliert. „Schon die Rückmeldungen der vergangenen Wochen zeigten, dass wir mit VIGOUR vogue etwas Außergewöhnliches geschaffen haben. Dass dieses Feedback nun von dieser angesehenen Jury bestätigt wird, freut uns natürlich sehr“, sagt VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf.

Charakteristisch für sämtliche Keramikprodukte der Designlinie VIGOUR vogue sind die weichen Formen mit sehr präzisen Kanten. „Die Unregelmäßigkeit in der Form verleiht den Produkten eine zusätzliche Spannung“, betont der Designer. „Die ausgezeichnete freistehende Wanne schafft eine moderne Ästhetik und erfüllt neue funktionale Aspekte. Eine Einzelperson kann unterschiedliche Positionen einnehmen, mehr sitzend oder mehr liegend. Die Ergonomie bietet großen als auch kleinen Personen stets eine angenehme Position. Auch zu zweit kann man darin sehr gut entspannen“, betont Michael Stein.

Angesichts der Wannengröße achtete der Designer auch darauf, dass weder zu viel Wassermenge noch zu großer Raum benötigt wird. Die freistehende Wanne erscheint wie aus einem Monolith und ist somit auch von außen elegant. Alexander Gelsdorf: „Mit VIGOUR vogue bieten wir Fachhandwerkern, Planern und Architekten exklusive Argumente für unverwechselbaren und jetzt bereits preisgekrönten Luxus im Bad.“

weiterlesen

VIGOUR-Zauber in der Zeche Zollverein


Der Industriekomplex Zeche und Kokerei Zollverein gilt als eines der beeindruckendsten Industriedenkmäler der Welt. Seit der letzten Schicht im Jahre 1986 hat sich das Essener Gelände in eine Stätte für Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft verwandelt – und bot nun eine imposante Bühne für den VIGOUR-Kalender 2019.

Kohle, Stahl und nackte Haut: Einmal mehr setzt VIGOUR bei der Auswahl der Kalender-Kulisse auf einen bewussten Bruch zwischen Produkt und Platzierung. Für das Jahr 2017 fand das Shooting in zwei Düsseldorfer Clubs statt und für 2018 vor heimeliger Bergwelt. Für das kommende Jahr heißt es: „Glück auf in Essen!“ Jedes einzelne Motiv versprüht den rauen Industriecharme und damit die besondere Atmosphäre der einst größten Steinkohlenzeche weltweit, in die neueste VIGOUR-Produkte kreativ platziert wurden.

Auf das Fachhandwerk warten zwölf Monatsmotive voller prickelnder Ausblicke und erneut ein faszinierendes Paket virtueller Einblicke. Mit Augmented Reality erwarten den Kalender-Fan digitale Informationen und Videos, mit denen er den Models noch näher kommt. Über die kostenlose App Raumtänzer kommt Bewegung in die Kalenderbilder, und es können darüber hinaus alle Informationen zum jeweiligen VIGOUR-Produkt aufgerufen werden. Einfach die App herunterladen, öffnen, das Smartphone parallel vor den Kalender halten, dann die Seite scannen und sich überraschen lassen. Die virtuelle Erlebnisreise ist auch in diesem Jahr das i-Tüpfelchen des wohl begehrtesten Kalenders für das Fachhandwerk.

Schaumbäder, Armaturen und praktische Accessoires eindrucksvoll präsentiert in historischer Kulisse – schon das Shooting lieferte Momente zum Staunen, Schmunzeln und Begeistern. Das Making-of-Video finden Sie über folgenden Link: https://www.vigour.de/video-galerie/GhS172xK-Vg

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Vor jedem Shooting stehen wir vor der Frage, in welcher Kulisse wir unsere Designlinien und die Models optimal in Szene setzen können. Nicht umsonst wird die Zeche Zollverein als schönste Zeche der Welt bezeichnet. Das Ambiente war schlichtweg beeindruckend. Das Fachhandwerk kann sich einmal mehr auf besondere Kalender-Motive freuen.“

weiterlesen

GET Nord: Produkte, Planer und Prominenz

In keiner anderen Stadt weltweit stehen angeblich so viele Brücken wie in Hamburg. Die Hansestadt bildet das Tor zur Welt – und bot den rund 40.000 Besuchern der GET Nord in diesem Jahr wieder eine eindrucksvolle Fachmesse. VIGOUR baute am Messe-Stand in Halle B7 Brücken in ganz unterschiedliche Bereiche: Von der analogen in die digitale Welt, vom Kinder-WC bis ins barrierefreie Bad, von den aktuellen Designlinien in das Jahr 2019 und von der Welt der Bäder in die Welt der Mode. Das kam an.

Die Badewanne steht am Fenster, die Walk-In-Dusche fügt sich nahtlos in die Nische ein und das Waschbecken harmoniert hervorragend mit der ausgewählten Armatur. Alles genauso, wie erträumt. Mit dem VIGOUR 3D-Badplaner können Fachhandwerker und Endverbraucher das Bad online von überall aus planen und sämtliche Wünsche einfließen lassen. Auf einem großen Monitor präsentierte VIGOUR sein digitales Service-Tool und baute damit die Brücke aus der analogen in die digitale Welt.

Im Jahr 2017 brachte VIGOUR seine komplett neu gestaltete Designlinie derby auf den Markt. Mit derby plus bieten sich grenzenlose Möglichkeiten barrierefreier Badgestaltung. In besonderer Weise verbindet der Stützklappgriff derby basic plus Funktionalität und Stabilität mit anspruchsvollem Design. Durchdacht bis ins kleinste Detail, normgerecht, von höchster Funktionali tät und dauerhafter Qualität, abgestimmt auf die speziellen Einsatzgebiete. Auch für die Kleinsten bietet derby die passenden Produkte. Mit einer Sitzhöhe von 26 Zentimetern lässt sich das Baby-Stand-Tiefspül-WC derby auch für die Allerkleinsten einfach und sicher benutzen. Die Sitzring-Kollektion sorgt für farbige Akzente. Der WC-Sitz im Froschdesign mit Griffmulde und Absenkautomatik hat das Zeug zum Kita-Helden. Mit seinem Edelstahlscharnier erfüllt der WC-Sitz die DIN 19516. VIGOUR schlug bei der GET Nord also die Brücke zwischen den Generationen.

weiterlesen

VIGOUR vogue: Haute Couture für das Bad

VIGOUR vogue schafft Haute Couture für das Bad. Rund 4.500 Besucher verfolgten am 19. Februar 2019 in der Arena Berlin die Premieren-Präsentation der hochwertigen Produkte, verbunden mit einer exklusiven Modenschau von und mit dem internationalen Designer Brian Rennie sowie vielen Prominenten auf und vor der Bühne. Das Motto des Abends: "Water in Style".

Alle Informationen über VIGOUR vogue und die Auftaktveranstaltung finden Sie über folgenden Link: https://www.vigour.de/fachpresse/vogue-premiere

weiterlesen

VIGOUR gewinnt GERMAN BRAND AWARD 2018

Zwei Kategorien, ein Sieger: VIGOUR hat den German Brand Award in den Kategorien „Heating & Bathroom“ und „Product Brand of the Year “ gewonnen. Die Experten-Jury verlieh VIGOUR in der Kategorie „Heating & Bathroom“ das Prädikat „Winner“ und in der Kategorie „Product Brand of the Year“ das Prädikat „Special Mention“.

 

Bestätigung des dreistufigen Vertriebswegs

Große Freude bei VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Wir sehen die Auszeichnungen als Bestätigung unseres konsequenten Weges, ausschließlich über das konzessionierte Fachhandwerk und den Fachgroßhandel zu verkaufen. Gleichzeitig spornt uns der Award an, dem Fachhandwerker auch in Zukunft die richtigen Produkte an die Hand zu geben, um seinem Endkunden jeden Wunsch fürs Bad zu erfüllen.“

 

Auszeichnung für einzigartige Marken und Markenmacher

Der German Brand Award ist laut Veranstalter der Preis für „erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Er entdeckt, präsentiert und prämiert einzigartige Marken und Markenmacher – und bringt nicht nur die Gewinner voran, sondern die gesamte Branche“. Vergeben wird die Auszeichnung vom German Brand Institute und vom Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Am Wettbewerb teilnehmen kann nur, wer vom German Brand Institute nominiert wurde.

 

Design und höchste Produktqualität

Im Zentrum von VIGOUR-Bewerbung und Auszeichnung stand der klare Fokus auf das Fachhandwerk. Gelsdorf: „VIGOUR ist nicht zu Dumpingpreisen im Internet oder im Baumarkt erhältlich und schützt damit das Fachhandwerk vor lästigen Preisdiskussionen, sichert seine Marge und sorgt mit fünf Jahren Gewährleistung und zehn Jahren Nachkaufgarantie für höchste Sicherheit. VIGOUR ist der Sanitärhersteller des Fachhandwerkers, Partner der Profis. Preisgekröntes Design verbindet sich mit höchster Produktqualität.“

weiterlesen

Der VIGOUR-Katalog: Handlich, modern, wegweisend

Druckfrische Verkaufshilfe für das Fachhandwerk. Der neue VIGOUR-Gesamtkatalog liefert auf 336 Seiten eine klare Führung durch die verschiedenen Designlinien und eine ganz auf die veränderten Nutzerbedürfnisse ausgerichtete Mischung aus analogen und digitalen Serviceleistungen – unter anderem mit Augmented Reality (AR-Technik) ein besonderes digitales Produkterlebnis.

Reduzierter Umfang, klarere Orientierung: Das waren zwei Ergebnisse des sogenannten Design-Thinkings, in dem unter anderem Fachhandwerker zu ihren Wünschen für den Katalog befragt worden sind. „Das Fachhandwerk hat uns gesagt, wie der Katalog für das Verkaufsgespräch noch weiter optimiert werden kann. Diese Rückmeldung ist dann unmittelbar in die Entwicklung eingeflossen. VIGOUR verkauft ausschließlich über das Fachhandwerk, also war uns diese Meinung extrem wichtig“, betont VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf. Durch die komprimierte Produktübersicht und den Fokus auf große Bilder rückt VIGOUR
die Marke und das Design aus einem Guss noch stärker in den Vordergrund.

Das ist neu am Katalog:

  • Orientierung: Darstellung der Designlinien mit individuellem Farbcode
  • Schnellsuche: Quckfinder-Inhaltsverzeichnis
  • Digitaler Service: Augmented Reality (AR-Technik) an ausgewählten Produkten.
    • Produktvielfalt: Sämtliche Produkte findet der Kunde im Internet, der Katalog bildet bewusst eine Auswahl ab.
    • Durch die Integration von QR-Codes landet der Kunde online direkt in der richtigen Kategorie.
  • Wiedererkennung: Die Piktogramme im Katalog sind analog zu denen im Internet. Das schafft Wiedererkennung und klare Orientierung.
    • Struktur: Der Aufbau zeichnet sich durch klare Struktur aus. Auf der linken Seite sind die die Milieubilder, auf der rechten die passenden Produkte.
  • Service: Milieubilder enthalten zur Einordnung Quadratmeter-Angaben
  • Erlebnis: Das Design überzeugt optisch, der Umschlag (Softcover) ist handlich.

Zum Katalog

weiterlesen

VIGOUR-Webseite erstrahlt in neuem Glanz

Die Webseite vigour.de erstrahlt in neuem Glanz – mit einladenden, großen Fotos, geräteunabhängigem Design, neuen Services und einer gezielt auf die Nutzerwünsche ausgerichteten Seitenführung. Willkommen auf einer emotionalen Entdeckungsreise durch die Welt von VIGOUR.

Im Zentrum der neuen Webseite stehen die Designlinien cosima, white, derby, clivia und one sowie die übergreifende Linie individual. Der Besucher der Seite kann entweder über die Designlinie seiner Wahl oder gleich über die gesuchte Produktgruppe einsteigen. Icons sorgen für einen einfachen und schnellen Zugang zur Produktgruppe.

Die optimierte Suchfunktion der Seite ermöglicht neben der kompletten Seitensuche auch den gezielten Weg in das Katalogregal mit Zeichnungen und technischen Informationen zu den Produkten. Ein Service-Plus für den Fachhandwerker im Kunden-Gespräch, genauso wie die neue Fördermittelauskunft auf der Seite. Zudem sind die Händlersuche und der Ausstellungsfinder optimiert.

VIGOUR lädt den Webseitenbesucher ein, seine Wünsche vom Traumbad virtuell zu verwirklichen. Der 3D-Badplaner macht es möglich. Quadratmeterzahl und Querschnitt des Bades eingeben, bequem per Drag & Drop die Produkte platzieren und schon nach wenigen Minuten leuchtet das fertige Bad vor den Augen des Nutzers auf. Die Planung sendet der Besucher schließlich mit einem Klick ab. Wenig später meldet sich die ELEMENTS-Ausstellung in seiner Nähe, wo er die Produkte „live und in Farbe“ sehen, fühlen und testen kann und wo die Profis die Planung mit ihrer Erfahrung und ihrem Fachwissen zum Abschluss bringen.

Die neue Webseite liefert Inspiration, Einblicke in die begeisternde Welt der Bäder und die Stärken von VIGOUR. Dazu zählen preisgekrönte Produkte und Designlinien aus der Feder eines Designers und damit aus einem Guss, Lösungen für barrierefreie Bäder und den gewerblich-öffentlichen Bereich sowie Referenzen wie die Kölner Lanxess Arena.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Unsere moderne und serviceorientierte Webseite lädt zum Surfen, Entdecken und Experimentieren ein. Das Fachhandwerk profitiert von einem Servicepaket für die Beratung, Planung und den Einbau. Dem Endverbraucher weisen wir den Weg in die Profischiene und zeigen ihm Bäder aus einem Guss – von A wie Armatur bis W wie Waschtisch.“

weiterlesen

derby plus begeistert auf der Architect@work

Erfolgreiche Bewerbung, überzeugender Auftritt: Am 6. und 7. Dezember 2017 hat VIGOUR den Besuchern der angesehenen Fachmesse Architect@work verschiedene Produkte der Designlinie derby plus präsentiert. Der Stand in der Düsseldorfer Messehalle stieß auf große Resonanz.

Die Messe richtet sich unter anderem an Architekten, Innenarchitekten, Designer, Einrichter, Ingenieure, Bauträger und Stadtplaner. Seit ihrem Start entwickelte sich die Architect@work stetig weiter und präsentiert inzwischen Neuheiten in 14 Ländern bzw. bei 22 Veranstaltungen. Das Besondere: Hersteller müssen sich im Vorfeld der Messe mit ihren Produkten bewerben und eine Jury überzeugen, bevor sie vor Ort ausstellen dürfen.

VIGOUR feierte auf der Architect@work in Düsseldorf Premiere und schuf auf dem Messestand einen klaren und emotionalen Rahmen für die Präsentation der Produkte aus der Designlinie derby plus. derby plus setzt den Fokus auf barrierefreie Bäder und schafft damit grenzenlose Freiheit im Bad. Vor Ort erlebten die Fachbesucher den unterfahrbaren Waschtisch derby plus care mit unsichtbarer Griffmulde an der Waschtischunterseite sowie die Waschtischarmatur derby plus, die mit zwei Griffvarianten für größtmögliche Flexibilität sorgt und optisch auch im Privatbad eine gute Figur macht. Zudem stellte VIGOUR auf der Messe das Wand-WC derby plus care vor, das bis zu einer Ausladung von 700mm erhältlich ist. Gegenüber der Vorgängerversion besteht das WC jetzt aus zwei Scherben statt aus einer und setzt damit optisch und hygienisch Akzente.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Mit der Designlinie derby plus haben wir für den barrierefreien Bereich Produkte entwickelt, die optisch überzeugen, ohne an Funktionalität einzubüßen. Damit bieten sich in öffentlichen Einrichtungen, aber auch im Privatbad neue Möglichkeiten zu einer einladenden Gestaltung, die den Wohlfühlgedanken in den Fokus rückt. Die Rückmeldungen am Stand zeigen, dass wir den Nerv der Besucher getroffen haben.“

weiterlesen

Eine Box für alle Fälle

VIGOUR-Box für sämtliche Farbsets

Eine für alles, alles für höchste Entspannung Bad: Die VIGOUR-Box universal deckt sämtliche Farbsets ab und harmoniert perfekt mit Produkten der Designlinien one, clivia, derby und white. Einbau und Umrüstung sind einfach wie nie.

Ein Montagevideo zeigt Schritt für Schritt die Installation der VIGOUR-Box, ausgerichtet auf die verschiedenen Systeme bis zum Thermostat und zur Tip-Tec-Technik. Fachhandwerker erfahren in dem knapp zehnminütigen Clip, was die VIGOUR-Box auszeichnet und wie sie von den Vorteilen des Alleskönners profitieren.

Anpassungsfähig, rohbaugeschützt, wasserdicht, perfektes Spülen, systemkompatibel, schallgeschützt und – wie gesagt – für alle Farbsets passend: Die VIGOUR-Box bietet Unterputz der Oberklasse.

Über diesen Link geht es zum Montagevideo.

weiterlesen

VIGOUR-Kalender mit Videos

VIGOUR-Kalender 2018: Erlebnisreise vor Alpenkulisse

Hoch hinaus mit Traumprodukten von VIGOUR. Malerische Alpenidylle, kristallklarer Bergsee, im Hintergrund der schneebedeckte Gipfel der Zugspitze – und vor der Kamera Models mit ansprechenden Artikeln: VIGOUR lässt mit seinem Jahreskalender 2018 keine Wünsche offen. Auf das Fachhandwerk warten zwölf Monate voller prickelnder Ausblicke und erstmals ein faszinierendes Paket virtueller Einblicke.

Faszination Digitalisierung. In diesem Jahr entführt der VIGOUR-Kalender den Betrachter in virtuelle Welten. Mit Augmented Reality findet das Fachhandwerk Monat für Monat digitale Informationen und Videos, mit denen es den Models noch näher kommt. Mithilfe der kostenlosen App Raumtänzer kommt Bewegung in die Kalenderbilder, und es können darüber hinaus alle Informationen zum jeweiligen VIGOUR-Produkt aufgerufen werden. Einfach die App runterladen, öffnen, das Smartphone parallel vor den Kalender halten, dann die Seite scannen und sich überraschen lassen. Die virtuelle Erlebnisreise ist das i-Tüpfelchen auf dem wohl begehrtesten Kalender des Fachhandwerks.

Ein satter Sound legt sich über das Postkartenpanorama der Alpen – inklusive Almhirten und schneidigem Schaf. Eines der Models „schippert“ in einer Badewanne über den Blindsee, 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, eine Aufsatzwaschschale ist im Wasserfall platziert. Der Kalender mit Kultstatus liefert mit vielen Feinheiten Momente zum Staunen und Raunen. Das Shooting für den Jahreskalender begeisterte. Das untermauert das knapp 90 Sekunden lange Making-of-Video, das unter folgendem Link bei YouTube zu sehen ist:

https://youtu.be/o8_Zj-X0GaE

Für Begeisterung sorgt alljährlich auch die Auswahl der Kulisse und bewusst gesetzte Bruch zwischen Produkt und Platzierung. Fand das Fotoshooting für den Kalender 2016 am Strand von Rügen und für 2017 in zwei Düsseldorfer Clubs statt, heißt es für das kommende Jahr: Der Berg ruft. Jedes einzelne Foto transportiert die besondere Atmosphäre der Region, in die Produkte des Herstellers kreativ platziert wurden.

Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Jahr für Jahr ist die Vorfreude auf unseren Jahreskalender groß. Mit dem Kalender 2018 bieten wir dem Fachhandwerk eine prickelnde Mischung aus anziehender Produktpräsentation und traumhafter Umgebung und mit Augmented Reality ganz neue Einblicke.“

weiterlesen

derby-Champions in London

VIGOUR Cup 2017: Die London-Reise der derby-Champions

Traumreise für eine Siegertruppe: Vor den Augen von Fußball-Legende Thomas Häßler hatte der 1. FC Fritz Koch (Firma Koch aus Frankenthal) am 6. Mai 2017 den Titel des großen VIGOUR Cups gewonnen. Neben der goldenen derby-Armatur gewann der Fachhandwerksbetrieb eine Reise nach London zum legendären Stadtduell zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal. Zwischen dem 16. und 18. September 2017 hieß es für die Firma Koch also erneut: It’s derby time!

Top-Hotel, spannendes Programm und ein Fußball-Klassiker als absoluter Höhepunkt: VIGOUR sorgte für drei unvergessliche Tage in der britischen Landeshauptstadt. „Das war ein traumhaftes Erlebnis von A bis Z. Es war alles perfekt durchgeplant und die Atmosphäre im Stadion natürlich ein absolutes Highlight“, sagte Firat Bekyigit, Teamkapitän des 1. FC Fritz Koch, am Tag nach der Siegerreise.

Mit zwölf Personen machte sich der 1. FC Fritz Koch auf Derby-Tour. Bereits am Tag der Ankunft schnupperte die Truppe in London Fußball-Atmosphäre, besuchte das Emirates Stadium und das Arsenal Museum. Anschließend standen ein Fish & Chips-Essen im Pub und die Besichtigung des London Eye auf dem Programm.

Am zweiten Tag hieß es: „Match Day“. Ein Shuttle fuhr den 1. FC Fritz Koch vom Hotel zum Stamford Bridge Stadium des FC Chelsea, wo das legendäre Stadtderby gegen Arsenal stattfand. Die Sympathien waren verteilt: „Drei bis vier von uns haben Arsenal die Daumen gedrückt, die anderen Chelsea“, sagte Firat Bekyigit. Das Unentschieden auf dem grünen Rasen hinterließ am Ende auch auf der Tribüne keine traurigen Verlierer.

Die Spielanalyse im Pub und das Abendessen im typisch englischen Restaurant „Tuttons“ in Covent Garden rundeten schließlich das Programm ab, bevor der 1. FC Fritz Koch am Folgetag die Heimreise antrat.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Zwischen Januar und Mai dieses Jahres hieß es bundesweit: ,It’s derby time’. Tausende kickende Fachhandwerker haben an der großen Turnierserie zur Einführung unserer Designlinie derby mit ihrer spektakulären Auswahl und dem sportlichen Design teilgenommen. Die Reise nach London war das Sahnehäubchen auf wunderbare Turniertage.“

weiterlesen

VIGOUR in der BallsportARENA Dresden

BallsportARENA Dresden VIGOUR ziert sächsisches Sommermärchen-Projekt

Tausende Besucher strömten im Mai dieses Jahres in das Dresdner Ostragehege zur feierlichen Eröffnung eines Neubaus, den der mdr schlicht ein „Sommermärchen“ nennt. Private Sponsoren machten den Weg für die 15 Millionen Euro teure und bis zu 3.000 Zuschauer fassende BallsportARENA frei, in der vor allem die Zweitliga-Handballer des HC-Elbflorenz die Massen begeistern. Im VIP-Bereich setzten die Bauherren auf die preisgekrönte Designlinie white von VIGOUR.

In der Vergangenheit wanderten die Handballspieler des HC-Elbflorenz von Halle zu Halle. Eine sportliche Heimat fanden sie nie. Jetzt ist die ARENA Realität – und bietet ein hochmodernes Ambiente. LED-Lampen lassen unter einem Glasboden die für die jeweilige Sportart geltenden Linien aufleuchten. Das gibt es in dieser Form weltweit kein zweites Mal. Neben den sportlichen Highlights sorgt die Halle auch bei Konzerten und Kongressen für perfekte Bedingungen. Die Sanitäranlagen runden den einladenden Gesamteindruck ab.

Keramik und Ausstattung in der Halle stammen von VIGOUR. Ziel war es, für die unterschiedlichen Zielgruppen optimale Bedingungen zu schaffen. VIGOUR überzeugt mit seiner Produktvielfalt und Qualität. Die Bauherren entschieden sich für die Designlinien cliva style, derby und derby plus. Im VIP-Bereich sorgt die mit dem German Design Award ausgezeichnete Designlinie white für optische und funktionale Highlights. Das Besondere an white: Alle Details stammen aus einer Designfeder und sind optisch genau aufeinander abgestimmt. Sie bilden eine Designsprache, die sich über alle Produktgruppen hinweg erstreckt. Unverkennbar der Stil des Softpurismus, bei dem rechteckige Formen auf gerundete Ecken treffen. Dass das Runde ins Eckige muss, wusste schon Fußball-Trainer Sepp Herberger.

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „white überzeugt bereits in der Circle Lounge der Lanxess Arena in Köln und damit in Deutschlands größter Multifunktionshalle. Wir freuen uns, dass wir auch in Dresden einem sportbegeistertem Publikum preisgekrönte Produkte bieten können.“

weiterlesen

It's derby time!

Titel, Tore, Traumprodukte beim großen VIGOUR Cup

Im Mai 2017 präsentiert VIGOUR seine komplett neu gestaltete Designlinie derby . Einzigartig die Produktrange mit mehr als 50.000 Artikeln. derby bietet darüber hinaus das gelungene Zusammenspiel von Eleganz und Funktionalität. Vorteil Fachhandwerk!
VIGOUR verkürzt die Wartezeit bis zum Mai mit einer besonderen Turnier-Serie. Titel, Tore, Traumprodukte, darum geht es ab Januar 2017 an elf Samstagen beim großen VIGOUR Cup, dem Kick des Jahres. Die besten Dribbelkünstler aus dem Fachhandwerk gehen dabei auf Tore-Jagd. Gesicht der Veranstaltung ist Weltmeister Thomas „Icke“ Häßler. Der einstige Fußballer des Jahres besucht unter anderem ein Team beim Training und wird auch beim großen Finale in der Berliner Arena „THE BASE“ vor Ort sein. Die dortigen Sieger fahren zum spektakulären Londoner Stadtderby zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal.

Zunächst aber treten Handwerksbetriebe an elf Standorten gegeneinander an. Von München bis Hamburg und Dortmund bis Leipzig heißt es Anfang des Jahres: It’s derby  time!

Veranstaltungsorte und Termine

21.01.2017: München, 28.01.2017: Offenbach, 04.02.2017: Dortmund, 11.02.2017: Braunschweig,
18.02.2017: Bremen, 25.02.2017: Hamburg, 04.03.2017: Berlin, 11.03.2017: Leipzig, 18.03.2017:
Köln, 25.03.2017: Sindelfingen, 01.04.2017: Nürnberg
Finale: 06.05.2017: „THE BASE“, Berlin

weiterlesen

Copyright-Hinweis:

Die hier per Download erhältlichen Pressetexte, Fotos und Grafiken dürfen für redaktionelle und wissenschaftliche Zwecke verwendet werden. In Print- und Online-Veröffentlichungen müssen Fotos und Grafiken mit dem Hinweis "Abbildung: VIGOUR GmbH" versehen werden. Eine Veröffentlichung ist honorarfrei. Wir bitten bei Printmedien um Zusendung eines Belegexemplars, bei elektronischen Medien um eine Nachricht per E-Mail.