Menü

Wer sein Badezimmer barrierefrei saniert hat, durfte sich bislang stets über attraktive Zuschüsse von staatlicher Seite freuen. So wurden mit dem Förderprogramm 455B „Altersgerechtes Wohnen“ Modernisierungsmaßnahmen und Bauvorhaben unterstützt, die auf eine Barrierereduzierung des Wohnraums abzielten. Ob die Förderung auch in diesem Jahr fortgesetzt werden würde, war lange Zeit unklar. Vor einigen Tagen kam dann die erlösende Nachricht: Auch 2020 stellt die Bundesregierung entsprechende Fördermittel zur Verfügung.

 

Bundesregierung erhöht Fördermittel

Und es kommt noch besser: Statt der üblichen 75 Millionen Euro wurden dieses Jahr sogar 100 Millionen Euro bewilligt. Ob fürs Badezimmer oder auch einen anderen Wohnbereich – wer in den eigenen vier Wänden Barrieren reduziert und damit den Wohnkomfort erhöht, profitiert auch in Zukunft von der finanziellen Unterstützung. So gehören im Badezimmer u.a. begehbare Duschen sowie unterfahrbare Waschtische zu den bezuschussbaren Maßnahmen. Insgesamt können bis zu 6.250 Euro pro Wohneinheit beantragt werden.

 

Jetzt Zuschuss beantragen

Private Eigentümer und Mieter können über das KfW-Zuschussportal ab sofort einen Antrag für die jeweils geplanten Modernisierungsmaßnahmen stellen. Ein bestimmtes Mindestalter müssen die aktuellen Bewohner dabei nicht vorweisen, da die (Um-)Baumaßnahmen auch als Altersvorsorge verstanden werden. Auch lässt sich der Kauf von bereits entsprechend umgebauten Häusern und Wohnungen bezuschussen.

Übrigens: Mit derby plus finden Sie bei VIGOUR eine ganze Designlinie für barrierefreie Sanitärprodukte. Lassen Sie sich inspirieren.

Alle derby plus Produkte im Überblick