Menü

Große Freude bei VIGOUR! Die Jury des renommierten „German Design Awards“ hat die Badmöbel der Designlinie VIGOUR vogue mit dem Prädikat „Winner“ ausgezeichnet. Nach dem "Red Dot Award" für die freistehende asymmetrische Wanne überzeugten die Produkte von VIGOUR vogue nun eine weitere Design-Jury.

 

Einzigartig dank unzähliger Konfigurationsmöglichkeiten

Flexibilität ist Trumpf! Die Badmöbel von VIGOUR vogue bestehen aus einem modularen System, erhältlich in unterschiedliche Größen, Längen, Höhen, Farben sowie mit verschiedenen Schubfachhöhen. Ganz nach individueller Raumsituation und Vorliebe kann der Fachhandwerker die Produkte im Sinne seiner Kunden miteinander kombinieren. Neben Waschtischmöbeln bietet die Designlinie Vitrinen, Hoch- und Halbhochschränke sowie Regale und Sideboards und spielt damit die gesamte Klaviatur der Badmöbelgestaltung. Wahlweise können mit „shine“ horizontale, umlaufende Lichtleisten in die Möbel integriert werden. Sie dienen als dekoratives Element und erzeugen eine angenehme Raumatmosphäre. Die Lichtfarbe lässt sich über einen Touchscreen steuern.

In der Jury-Begründung heißt es: „Das modulare System präsentiert sich mit klaren, geraden Linien, schönen Oberflächen und perfekt ausbalancierten Proportionen. Ein schickes, vielseitiges Design, das nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional und technisch überzeugt.“

 

Das gewisse Extra fürs Bad

Der preisgekrönte Designer Michael Stein legte bei der Gestaltung einen bewussten Akzent auf die Beleuchtung: „Wesentliches Gestaltungselement sind die Lichtleisten, die eine edle Atmosphäre schaffen. Gleichzeitig erfüllen sie – durch ihre gezielte Anordnung – mit der Ausleuchtung der Innenräume eine ganz funktionale Aufgabe.“

VIGOUR-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf betont: „Das Urteil dieser renommierten Jury freut uns natürlich sehr. Das Design von VIGOUR vogue verkörpert das gewisse Extra im Bad und erfüllt damit höchste Ansprüche.“

VIGOUR vogue Badmöbel entdecken