06.06.17 15:50

Preisgekrönte Bäder in Leipzigs Vorzeigebau

Über 100 Jahre Tradition – dafür steht die Stiftung Meyersche Häuser in Leipzig. Prominenter Gründer des Wohnungsbauunternehmens war Herrmann Julius Meyer (1826-1909), Inhaber des weltbekannten Bibliographischen Instituts (u. a. Meyers Konversationslexikon). Meyer machte sich am Ende des 19. Jahrhunderts um eine Reform des Mietwohnungsbaus für Arbeiter und kleine Angestellte verdient. Dass sich faire Mieten und hohe Qualität in der Ausstattung nicht ausschließen, beweist die Stiftung gerade wieder. Im Zuge der Sanierung der Wohnungen in der Schönauer Straße werden die Bäder mit der preisgekrönten Designlinie white von VIGOUR ausgestattet.

 

1888 entstanden die ersten Wohnhäuser in Leipzig-Lindenau. Inzwischen umfasst das Ensemble 2367 Wohnungen. Meyers Credo: „Wohltat, nicht Wohltätigkeit“. In den „Meyerschen“ leben viele junge Familien mit ihren Kindern, Alleinerziehende und etliche langjährige Mieter, deren Eltern dort bereits ihr Zuhause hatten. Stehen Sanierungsmaßnahmen an, werden die Mieter intensiv beteiligt und einbezogen. Dieses behutsame Sanierungskonzept gilt international als richtungweisend. Es wurde 1996 als „Best Practises“ bei der Weltkonferenz „Habitat II“ in Istanbul gewürdigt und 1997 mit dem „Deutschen Bauherrenpreis Modernisierung“ ausgezeichnet.

 

Derzeit wird vor Ort wieder kräftig gearbeitet. Die rund 110 Quadratmeter großen Maisonette-Wohnungen sind bereits bezugsfertig. Henry Meißner vom Handwerksbetrieb Weber & Meißner GmbH kümmert sich unter anderem um die Badsanierung im denkmalgeschützten Haus an der Schönauer Straße. Die obere Ebene ziert ein kleines Bad mit Fenster, WC, Waschtisch und Dusche. In der unteren Etage befindet sich das einladende Wannenbad mit den zwei eleganten Einzelwaschtischen, die genügend Platz für die Familie bieten. Auch dort hat Meißner komplett die Designlinie white von VIGOUR verbaut, die im vergangenen Jahr mit dem „German Design Award“ ausgezeichnet worden ist. Insgesamt werden vor Ort 70 Bäder mit white ausgestattet. Henry Meißner: „In die schönen Altbauten der Meyerschen Häuser passt die Designlinie white optimal hinein. Die Produkte sind modern und hochwertig, aber nicht zu extravagant.“

Ein preisgekröntes Sanierungskonzept, ausgezeichnete Bäder und ein denkmalgeschütztes Gebäude – in den Meyerschen Häusern verbindet sich harmonisch Tradition mit Moderne.